Zerschmetterling

Schmetterlinge über blutigen Wiesen

setzen sich auf tote Lippen.

Schlagen ihre Flügel auf und zu

hören gläserne Bäume kippen

zersplittern sie in tausend Scherben,

wenn Blüten aschgrau sich färben.

Wenn rote Meere und blaue Rosen

im taub heißem Sturme tosen.

Erst dann könnt ihr es sehen,

auch ohne es zu verstehen:

Das hinter Worte gesperrte Es

im Käfig der Verse.

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.