Die Mutige hinter Eat, Pray, Love

ahoi

Der ein oder andere wird den Film „Eat Pray Love“ von 2010 gesehen haben und einige kennen vielleicht sogar das vorangegangene Buch. Was die wenigsten kennen, ist die echte Liz hinter dem biografischen Bestseller: Elizabeth Gilbert. Spätestens als der Film im Mainstream angekommen ist, haben viele von uns „Eat, Pray, Love“ als romantischen Kitsch abgetan. Aber selbst die, die mit ihrem Werk nichts anfangen können, möchte ich einladen, den Mensch Elizabeth Gilbert näher kennenzulernen. Denn eins muss man ihr lassen: Es erfordert beneidenswerten Mut, sein innerstes vor einem Millionenpublikum derart nach außen zu kehren. Hier kannst du in Erfahrung bringen, wie ihr das gelungen ist und, was sie zu der starken Frau gemacht hat, die sie heute ist. Und wer könnte besser Elizabeth Gilbert vorstellen als  Elizabeth Gilbert selbst und ihre Werke. (Wer der englischen Sprache nicht ganz so mächtig ist, kann unten rechts im Youtube Player „Untertitel“ und unter Einstellungen die automatische Übersetzung einschalten.)

Leseempfehlungen zum Thema:
Big Magic: Nimm dein Leben in die Hand und es wird dir gelingen
Eat Pray Love Made Me Do It: Life Journeys Inspired by the Best-Selling Memoir


Folge deiner Neugier!


Wenn Du etwas ändern willst,

fang HEUTE damit an…


Wenn du dich so behandelst,

wie du vom anderen behandelt werden willst,

findet dich Liebe…


Perfektionismus ist nur aufgestylte  Angst…

______________________________________________________________________________

Eine unendliche Leere kann nur mit

dem Unendlichen gefüllt werden…


Kreativität darf leicht fallen…

 

Hier noch eine Ergänzung von MutHafen Leserin Silvi über
Eat, Pray, Love – Elizabeth Gilbert

„Eines meiner absoluten Lieblinge und Mutmacher ist das Buch von Elizabeth Gilbert ‚Eat Pray Love‘. Ich kann mich in sovielen Situationen mit Liz identifizieren. Ich

Rezension Eat Pray Love

verstehe ihre Ansichten und Ängste; und im selben Moment, freu ich mich über Dinge, die sie über sich selbst lernt & und ich somit auch über mich selbst lerne. Ich muss auch sagen, dass ich danach selbst meine ersten Versuche in der Meditation und Yoga probiert habe. Es gibt einem soviel zurück und ist immer wieder schön am selben Hafen ankommen zu können :)“ – Lesetipp von Mutbürgerin SILVI (instagram: matroschka92)

FÜR MEHR BÜCHERTIPPS VON MUTHAFEN LESERN KLICK HIER!

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.