In deiner Mitte

Die Angst gebietet Rückhalt, wenn ich mich nach Verbundenheit und Freiheit sehne. Nur brauche ich keine Zurückhaltung mehr, wenn ich mich nach vorn ins Leben lehnen kann. Ja, heut habe ich den Mut bedingungslos zu lieben in einer Welt, die besessen ist von ihren Dingen. Das kindlich Wesenhafte an der Liebe scheitert nur allzuoft an unseren erwachsenen Ideen über Dieselbe. Geliebter Mensch, ich habe dich in deiner Mitte erlebt und auch als du es nicht warst. Ja manchmal warst Du förmlich außer dir. Am besten gefällst Du mir natürlich in deiner Mitte. Aber wenn ich wahrlich in meiner Mitte bin, dann kannst du sein, wer auch immer du gerade sein musst. In meiner Mitte fallen alle Vorbehalte und die Liebe darf fliegen. Hier in meiner Mitte ist Liebe kein Akt mehr, sondern ein Sein. Hier in meiner Mitte wird Wahrhaftes wichtig und  Nichtiges klein. In meiner Mitte, da weiß ich: Es liegt an mir, wie ich mich fühle. Geliebter Mensch, keine Minute länger werde ich dich dafür verantwortlich machen, wie ich mich fühle, denn hier bin ich frei. Und in meiner Liebe, da bist auch Du frei. Und ich stehe so fest in dieser Mitte, dass ich nicht einmal das Gleiche von dir erwarte. Ja, ich bin so gut darin geworden bedingungslos zu lieben, dass du befreit davon bist, mich zu verstehen. Ja, ich liebe dich so sehr, dass du gar nicht wissen musst, was diese bedingungslose Liebe eigentlich ist. Nur bei mir ist sie heute schon genug. 

 

Hier das Visual Statement zum speichern, ausdrucken, teilen, tweeten, regrammen und dergleichen…

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.