Enttäuschung: Das Ende der Täuschung

 

Ich will dich heute einladen, die Enttäuschung als wortwörtliches Ende einer Täuschung zu betrachten. Oft zerbrechen nämlich nicht Herzen, sondern lediglich Erwartungen. Jedes Ende ist ein Anfang. Und an diesem Anfang, dem Ende der Täuschung, beginnt ein Stück mehr Wahrheit. Je mehr Wahrheit wir im Beziehungsdschungel aus Erwartung, Projektion und Rollenwirrwar entdecken, desto entspannter werden wir im Miteinander und auch mit uns selbst. Und trau dich: Sei auch Du eine Enttäuschung! Ent-täusche all jene, die von dir jemanden erwarten, der Du nicht bist. Zeige bewusst deine Wahrheit, dein „Nein“, dein „nicht mit mir“. Nicht provokant, sondern aufrecht und vorallem erlaube uns eine Reaktion: Vielleicht sind wir kurz wütend, irritiert, verwirrt, aber wir werden’s überleben und können dann – nach deinem aufrechten Ausdruck – auch viel authentischer miteinander leben und füreinander da sein! 

Hier das Visual Statement zum ausdrucken, teilen, tweeten, regrammen usw.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.