Vom Übermut

Motivation ist eine Industrie geworden. Vielerorts eine Waffenindustrie, die Angst nicht annehmen, sondern ihr den Kampf ansagen will. Super optimierte Performer sollen wir werden im Krieg gegen diese vermeintliche Schwäche. Bei derartigem Übermut, blicke ich in fast schon soziopathe Augen. Mit einem übermotivierten Lächeln wird mir dann verkündet: „Ich kann alles schaffen; Angst kenne ich nicht mehr!“ Das wiederum macht mir Angst. (Gott sei dank!)
Viele halten Mut für Furchtlosigkeit, dabei ist Mut trotz Furcht los zu legen. Mut heißt nicht sich mit irgendwelchen Mantras zum Übermenschen zu machen und unwilkommene Gefühle zu verleugnen. Mut ist, die Angst liebevoll an die Hand zu nehmen und es trotzdem zu tun. Wir sind die Helden unsrer Geschichte. Angst ist eine Randnotiz und unsere Seiten füllt das Wagnis. Dein nächstes Kapitel schreibst Du allein…

Hier das Visual Statement zum ausdrucken, teilen, tweeten, regrammen usw.

übermütig sein

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.