Der Blick der Anderen

Andere können noch so sehr an mich glauben, wenn ich es nicht selbst tue, bleibt dieser Glaube kraftlos. Doch genauso kann jeder an mir zweifeln und, solange ich in dieses Lied nicht einstimme und an mich glaube, kann mich auch kein Zweifeler aufhalten. Sobald ich im Einklang mit meiner inneren Wahrheit bin wird aus jenen, die an mich glauben ein enormer Rückenwind. Die Richtung des Segels bestimmt man selbst. Rückenwind oder Gegenwind; das ist und bleibt eine eigenmächtige Entscheidung.

Weiterlesen

Optimieren oder Akzeptieren?

Perfektionismus ist nur die High Fashion Variante der Angst. Angst durchgestylt von Kopf bis Fuß, makellos bis zur Bewegungslosigkeit drapiert. Und hinter der teueren Sonnenbrille versteckt sich ein panisch wacher Blick, der sagt „Was, wenn ich noch immer nicht genügen kann?“ Was wir am meisten an uns hassen, sehnt sich in Wahrheit nur nach Liebe. Schönheitsideale, Erwartungen der Familie und blinder Ehrgeiz greifen in unserer Leistungsgesellschaft mehr und mehr um sich. Wir setzen uns selbst unter Druck und behaupten das sei ehrenwert; sehen Stress als Zeichen für Bedeutsamkeit und romantisieren mit „Leidenschaft“, was Leiden schafft.
„Reiß dich zusammen!“, sagt die Angst. „Mach dich nicht lächerlich!“ „Versteck gefälligst deine Fehler!“ Wie Oberbefehlshaber treiben wir uns selbst. Wo hat hier Selbstliebe ihren Platz? Dieser Teil in Dir, der

Weiterlesen