Kühl kehrt der Abend ein und die immer wärmer werdende Tageslichttönung fällt durchs Fester wie ein Eimer voll Gold.

Der Abend ist da und macht mich zu einem reichen Mann.

Beschenkt mich mit der Müdigkeit eines guten Tages.

Eines Tages an dem ich schaffte.

Eines Tages an dem ich sähte.

Eines Tages an dem ich wuchs.

Eines Tages an dem ich liebte.

Eines Tages, den ich ehrte wie ein ganzes Leben.

Raphael MutHafen Selbstliebe

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.