Vertrauen müssen wir bauen

MutHafen Selbstvertrauen Achtsamkeit Spiritualität

Zwischenmenschliches Vertrauen scheint mir wie ein Glas voll Münzen; jeder Akt von Verbundenheit und Wärme wirft eine Münze ein und gibt Vertrauen mehr und mehr Gewicht. Wir begegnen uns gerne mit einem Vorschuss, kommen uns näher. Gleichsam kann dieses Glas von einem auf den anderen Moment umgeworfen werden, und unser Vertrauen gebrochen. Die schamvolle Geschichte rumerzählen, die Du nur ihr anvertraut hattest. Seine Güte missbrauchen oder heimlich das Versprechen eurer Ehe brechen. Jemandem dann den Rücken zu kehren, ist immer der einfachste, aber nur manchmal der richtige Weg. Je nach Beziehung, können wir uns entscheiden, das ehemals volle Glas des Vertrauens, wieder Münze für Münze zu füllen, uns wieder Stück für Stück näher zu kommen. Was war, wird nicht mehr sein, aber vielleicht kann Neues entstehen. Gebäude aus naiver Nähe sind wackelig, Vertrauen müssen wir bauen, mit soliden Taten und einem Mörtel aus Mut.

Raphael MutHafen Selbstliebe

Hier das Visual Statement zum ausdrucken, teilen, tweeten, regrammen usw.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.