Über-sinnlich

Selbsternannte Realisten halten das wahrnehmbare Universum für alles was ist. Während die Forschung Schwingung, Strahlung und den Quantensprung entdeckt hat, glauben sie noch immer, ihre 5 Sinne würden ausreichen, um ihre Realität greifen zu können. Mir geht es da anders; ich bin davon überzeugt, dass meine Wahrnehmung lediglich die Spitze des Eisberges ist. Zudem hat mich auch Achtsamkeit gelehrt, dass wir unsere Sinne weiten können und einen Blick über den Zaun des Physisch Wahrnehmbaren wagen können. Ich würde mir zwar nicht anmaßen, das Gesehene als endgültig zu betrachten, geschweige denn, zum Maß fremder Erfahrungen zu machen, aber es ist eine Form von Wirklichkeit. Nicht Wissen, sondern Vertrauen ist mein Abenteuer. Ich vertraue in ein namenloses Mehr. Ich bin vielleicht nur ein Tropfen in einem Ozean. Aber gleichwohl ein Tropfen, der quantitativ weniger, aber qualitativ eins mit dem Ganzen ist. Da bin nicht nur ich in einer ganzen Welt, sondern auch eine ganze Welt existiert in mir. Jeder Tag ist ein Abenteuer, wenn ich das Wissen-Müssen loslasse und im Vertrauen all meine Augen öffnen kann. ✨??✨

XOXO

 

Hier das Visual Statement zum speichern, ausdrucken, teilen, tweeten, regrammen und dergleichen…

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.