Mutmacher

Von Fluss und Flow

Fühlst Du dich angegriffen von dem, was dich aufhält? Uns allen gefällt wohl die Vorstellung einer Glückssträhne, diesem Flow, in dem alles mühelos zu funktionieren scheint. Auseinander gehen die Meinungen wohl im Umgang mit der Unterbrechungen einer solchen Glückssträhne. Der Teilnehmer am Straßenverkehr kennt das erhebende Gefühl einer „grünen Welle“, diese Fahrt von A nach …

Von Fluss und FlowWeiterlesen »

Manchmal brauch es nicht deinen Rat, sondern dein Zutrauen

Durch Verständnis kommen wir uns zwar nah, durch Vertrauen aber können wir uns tief berühren. Ich dachte, um jemandem wirklich nahe sein zu können, müsste ich diesen Mensch verstehen. Ich war aufmerksam. Ich hörte zu. Meine eigene Geschichte als Referenz war ich schnell mit einem „Ich verstehe dich.“ Manchmal geht es aber nicht darum, das …

Manchmal brauch es nicht deinen Rat, sondern dein ZutrauenWeiterlesen »

Bist Du bereit?

Die Blüte blüht wenn sie bereit ist. Nicht früher. Nicht später. Der moderne Mensch hämmert nur allzugerne eckige Bauklötze in runde Löcher, rechnet Geburtstermine aus, an die sich diese frechen Neuankömmlinge dann doch allzuoft nicht halten wollen. Die Seele pur ist reinste Natur. Sie atmet Gegenwärtigkeit. Sie fordert Vertrauen, keine Kontrolle. Sie fordert Präsenz und …

Bist Du bereit?Weiterlesen »

Um Heute zu leben, muss ich mein Gestern vergeben

 All das, was ich hätte sagen und tun können, aber nie gesagt und getan habe: Unrecht, das ich passieren ließ. Bitten, die ich überhörte. Die Entschuldigung, die mir nie gelungen ist. Verschlungene Wut in mir, die nach draußen gehörte. Brücken die ich nie überquerte. Der wohlwollende Blick, den ich nie erwidert habe. All die Liebesbekundungen, …

Um Heute zu leben, muss ich mein Gestern vergebenWeiterlesen »

Kindlich oder kindisch?

Die romantisch anmutende Idee vom „inneren Kind“ ist nur so hilfreich wie ihr Kontext: Leichtigkeit: Sie kennt den Unterschied zwischen „es sich leicht machen“ oder „es leicht nehmen.“ Sie kennt den Unterschied zwischen Schuld und Verantwortung. Sie kennt den Unterschied zwischen Trotz und Selbstbestimmung. Sie kennt

Bring Dich mal wieder zum Lachen

Albernheiten sind manchmal die beste Lektion in Leichtigkeit. Gerade die Vieldenker nehmen sich nur all zu ernst und zu wenig Zeit für Schabernack. Dabei ist es manchmal der banale Humor, der die Kinderseele wieder aufatmen lässt. Wann hast Du das letzte Mal Tränen gelacht? Dich ganz bewusst zum Affen gemacht? Erinner Dich, denn die

Du kannst dem Richtigen nie das Falsche geben

Wer anderen mit guter Absicht zu helfen versucht, wird oft eher Teil des Problems, statt Teil der Lösung. Die Frage ist, mit welcher Haltung begegnen wir unserem Gegenüber? Scannen wir den anderen und schauen, dass wir ihm oder ihr „genau das Richtige“ geben? Oder vertrauen wir auf eine Verbindung, die nicht mehr künstlich hergestellt werden …

Du kannst dem Richtigen nie das Falsche gebenWeiterlesen »